Kategorien-Archiv: Tools

Miramo kostenlos, warum?

Das Publishing-Tool Miramo kostet eigentlich €9500 und mehr. Die Miramo Personal Edition ist kostenlos, aber warum?

Die falsche Frage

(Original von Sarah O’Keefe) Eine Standardfrage, die mir und auch sicher Ihnen immer wieder begegnet, lautet: »Welche Software soll ich verwenden?« Das ist, nicht nur in der Technischen Dokumentation, die falsche Frage! Wenn Sie nach danach fragen, landen Sie sofort im dunklen Rattenloch von Bedienbarkeit der Software, Langlebigkeit des Herstellers, Betriebssystemunterstützung. Eine bessere Frage wäre: […]

Rechtsfragen in der Technischen Dokumentation, und mehr…

Kollege Marc Achtelig hat auf seiner empfehlenswerten Webseite http://www.indoition.com die Links zu wertvollen Informationsquellen zu den Themen Normen, rechtliche Anforderungen, Rechtsfragen, Gesetze, Gesetzgebung ergänzt: Links zu Normen und Rechtsfragen Wussten Sie, dass Sie sämtliche Informationen aus dem Abschnitt Know-how seiner Webseite in deutsch und englisch auch als e-Book (so nennt man das heute), sprich als […]

Adobe Produktversionen

[Diesen Beitrag finden Sie im Bereich Know-how/FrameMaker unter dem Titel »Versionen von Adobe-Programmen«.]

Möglichkeiten der Technischen Dokumentation

Auf die technische Kommunikation kommen laufend neue Anforderungen zu, gleichzeitig bewegt sich die Werkzeug-Landschaft. Vielversprechende Dinge tauchen auf, aber lässt sich alles auch problemlos in die speziellen Prozesse einer (Ihrer!) Firma integrieren? Dazu braucht es den Austausch mit erfahrenen Praktikern und eine Gelegenheit dazu haben Sie am 14.7.2010 in Nürnberg. Gleichzeitig wird das dabei auch […]

Dokumente durch die Übersetzung ‚retten‘

Die größte Sorge im Dokumentationsbereich scheint in vielen Firmen die Übersetzung zu sein (weil externe Kosten). Dass eventuell auch bei internen Prozessen effizienter gearbeitet werden könnte… steht auf einem anderen Blatt. Zum genannten Thema gibt es am Freitag 16.4.2010 ein kostenloses E-Seminar mit Stefan Gentz, einem ausgewiesenem Spezialist für Übersetzungs-Technologie. Aus dem Ankündigungstext: […] erfahren […]

Tool-Übersicht Onlinehilfen

Mein Lieblingsprozess zum Single-Source-Publishing (a.k.a. Cross-Media-Publishing) sieht so aus: Texte erstellen mit strukturiertem FrameMaker Speichern als XML Transformation der XML-Datei ins gewünschte Hilfeformat Alles natürlich zusammengehalten von ein paar Skripten (wie in meinem Projektbericht beschrieben). Was man sonst noch alles Dank des XML-strukturierten Prozesses erreichen und produzieren kann, wird an anderer Stelle erwähnt, denn diesmal […]

Schriften beißen nicht

…sind aber um Einiges komplexer »herzustellen« als noch vor 20 Jahren, wenn man technisch sauber arbeiten möchte. Am gestrigen Sonntag nahm ich an einer Fortbildung der Typographischen Gesellschaft München teil, die seit vielen Jahren neben Vorträgen auch Weiterbildungen anbietet. Diesmal ging es um die Arbeit mit dem führenden Font-Werkzeug FontLab. Meine eigene Historie im Bearbeiten […]

Saxon Professional Edition

Dr. Michael Kay, maßgebliches Mitglied unter anderem der XSL Working Group und Schöpfer des Open Source XSL-Transformators Saxon, hat mit letzterem nicht nur den ersten XSLT-Transformator mit vollständiger Unterstützung der Spezifikationen XPath 2.0 und XSLT 2.0, sondern auch eine sehr schnelle und auf verschiedenen Plattformen verfügbare Open-Source-Implementation geschaffen. Seit 2004 betreibt er sein eigenes Unternehmen Saxonica rund […]

Systemfragen

Da lese ich doch heute in c’t 18/2009 in der Rubrik »Vorsicht Kunde!« von den Gründen für das Scheitern eines Service-Vorgangs: […] in den vergangenen Monaten [habe man] ein neues, SAP-basierendes Reklamationsmanagementsystem eingeführt, das wohl noch nicht in allen Fällen optimal arbeitet. Die Berichte über aufwändige, langwierige SAP-Einführungen sind Legion. Sie sollten aber auch eine […]