FrameMaker 8.0.3, und wieder weg

Kaum fahre ich in den Urlaub, veröffentlicht Adobe FrameMaker 8.0.3. Kaum komme ich zurück, muss ich lesen, dass das Upgrade zurückgezogen sei.

So etwas ist natürlich kein Ruhmesblatt für die beteiligten Entwickler oder die Testroutinen, allerdings muss man andererseits positiv feststellen, dass ich mich nicht erinnern kann, Adobe jemals so aktiv in Sachen FrameMaker erlebt zu haben. Und – wie wir alle wissen – macht nur derjenige Fehler, der arbeitet.

Bleiben Sie dran, für die kommende Woche ist Abhilfe versprochen, ich drücke uns und Adobe die Daumen, denn die Liste der behobenen Fehler ist doch recht interessant (aus der Readme-Datei):

  • Erweiterten Zeichen ist ein zusätzliches Leerzeichen vorangestellt, wenn Arial Unicode MS verwendet wird.
  • FrameMaker-Kataloge werden nicht ordnungsgemäß sortiert.
  • Beim Öffnen einer MIF-Datei gehen einige höhere Codepunkt-Zeichen verloren.
  • In Dokumenten mit japanischen, chinesischen und koreanischen kombinierten Schriften werden Anführungszeichen anders als in FrameMaker 7.x dargestellt.
  • Beim Verwenden von kombinierten Schriften werden nicht-asiatische Zeichen innerhalb der asiatischen Schrift in asiatischer Schrift anstatt in nicht-asiatischer Schrift dargestellt.
  • Buchstaben in Textzeilen, die sich in einer Ellipse innerhalb eines verankerten Rahmens befinden, gehen verloren.
  • Beim Verwenden eines Seitenbereichs im Index werden in der generierten Indexdatei links und rechts einige Fragezeichen eingefügt.
  • Wenn Wörter direkt vor Akzentzeichen getrennt werden, sind Zeichen in der nächsten Zeile nicht auf dem Bildschirm sichtbar.
  • FrameMaker stürzt ab, wenn ein Dokument mit Hypertext (auf zwei Zeilen verteilt) zu einer Marke gespeichert wird.
  • Die FrameMaker-Rechtschreibprüfung greift nicht auf user.dct-Einträge zurück.
  • Die Palette „Verlauf“ zeichnet in Textzeilen eingegebene Befehle nicht auf.
  • FrameMaker stürzt ab, wenn nach dem Löschen von geteilten Textzeilen eine Datei gespeichert wird.
  • Wenn eine durch Referenz importierte ausgeblendete 3D-Datei angezeigt wird, nachdem bedingter Text angewendet wurde, geht der referenzierte Pfad verloren und enthält Grafiktypen, die als Kopie für eine U3D-Datei importiert werden.
  • Beim Drücken der Leertaste am Beginn einer Zeile bewegt sich der Cursor an das Zeilenende.
  • FrameMaker stürzt beim Überschreiben einer Grafikdatei, in der das Dialogfeld „Objekteinstellungen“ geöffnet ist, ab.
  • FrameMaker stürzt beim Importieren eines Objekts in die zweite Datei ab, wenn die QuickAccess-Leiste und die Formatierungsleiste geöffnet sind und die Datei geschlossen wird.
  • FrameMaker stürzt beim Konvertieren eines Querverweises ab, wenn dessen Format bearbeitet wurde.
  • FrameMaker stürzt beim Ausführen der Option „Rückwärts suchen“ im Dialogfeld „Suchen/Ändern“ ab.
  • Programmabsturz beim Ausführen des Vorgangs „Alle ändern“ für ein Zeichen
  • Programmabsturz beim Anwenden einer Gleichung in ausgeblendetem bedingtem Text.
Dieser Beitrag wurde unter FrameMaker abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu FrameMaker 8.0.3, und wieder weg

  1. In den Adobe Foren ist bereits die Rede von einer Version 8.0.4, die aber weder auf der Website noch über den Adobe Updater bei mir auftaucht.

  2. Stefan Gentz sagt:

    Zumindest für den englischen FrameMaker wird der Patch bereits über den Adobe Updater angeboten. Für den Direktdownload steht der Patch hier bereit.

  3. Stefan Gentz sagt:

    Die Readme des 8.0.4 Patches klärt entsprechend erwartungsgemäß auf: Adobe  FrameMaker  8.0.4 ReadMe  

    This update resolves the critical issue found in FM 8.0.3. After installing FM 8.0.3, CrossRef marker present in Framemaker file is deleted during Show/Hide condition because of which Cross-reference gets unresolved.

    Über den Adobe Updater wird übrigens auch das Update für RoboHelp auf Version 7.0.2 angeboten. Es steht ebenfalls auch zum direkten download bereit, und zwar hier.

Kommentare sind geschlossen.