Wie steht es um »Strukturiertes Schreiben«?

Die Kollegen von Scriptorium Publishing aus den USA haben Anfang dieses Jahres eine Umfrage zum Thema »The State of Structure« durchgeführt und Teile der Ergebnisse auf der STC-Konferenz präsentiert. Die Bildschirmpräsentation ist frei verfügbar, die Ergebnisse der Studie im Detail sindwaren kostenpflichtig.

Nicht alle Erkenntnisse lassen sich ohne Weiteres auf den europäischen Markt übertragen, aber Einiges ist in meinen Augen erwähnenswert. Zunächst die Begriffsdefinition, die klar macht, worum es bei dem ganzen »XML« eigentlich geht:

Structured authoring
A publishing workflow that lets you define and automatically enforce consistent organization of information; implementations are generally based on Extensible Markup Language (XML)

Sehr interessant die Einschätzung von Teilnehmern, die DITA-basierte Lösungen implementiert haben, dies aktuell tun oder planen hinsichtlich der Aufwände:

Scriptorium Publishing survey result: DITA - Free but not cheap

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter XML/XSL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wie steht es um »Strukturiertes Schreiben«?

  1. Der Link »Umfrage-Ergebnisse« führt jetzt zu den mittlerweile kostenlos erhältlichen Studienergebnissen.

Kommentare sind geschlossen.